Dienstag, 7. Mai 2013

Ich fahre bald für eine Woche nach Hause. Einerseits freue ich mich riesig, da ich meine Familie vermisst habe und meine engsten Freunde. Aber andererseits... Es klingt wahrscheinlich echt merkwürdig... Freunde treffen.... Davor habe ich immer tierische Angst. Im März hatte ich einen wunderschönen Abend mit Mark, Robert und Anna. Ich habe sogar mit ihnen gegessen. Ein richtig gemütlicher Abend. Oder mit Nelao entspannt gequatscht. Diesmal werde ich mich mit noch jemanden treffen und davor habe ich panische Angst und bin auch kurz davor abzusagen. Erstens weil die Woche selber stressig ist und ich im Krankenhaus mein Vorpraktikum mache und ich noch für die Probeklausuren im Juni lernen muss, aber auch weil ich von der Vergangenheit Abstand genommen habe und sie ein Teil der Vergangenheit ist und ich nicht weiß wie ich damit umgehen soll. Wie oft sie mein Vertrauen missbraucht hat, auch wenn sie es gut gemeint hat. Die Angst vor negativen Gefühlen... Ich bin momentan labil und ich glaube Menschen ohne Essstörungen können sich vorstellen wie so ein Treffen sich wieder auf mein Verhalten auswirkt. Mit ihr zu sprechen.... Ich möchte nicht, dass unser Treffen so unnatürlich wirkt und sie denkt, das hätte sie sich sparen können, weil sie keinen Spaß hatte.

Mit gewissen Freunden aus der Schule habe ich ständig Kontakt. Wir skypen, mailen und simsen. Daher nehme ich an ihrem Leben teil. Aber bei ihr, ich weiß nichts wirklich. Wir sind uns so fremd geworden.

In ewiger Liebe,

Cassie

Kommentare:

  1. Den letzten Gedanken finde ich unwichtig. Du bist nicht dafür zuständig, dass sie spaß hat!
    Vielleicht liegt es ihr auch gar nicht daran?
    Vielleicht will sie einfach nur wissen wie es dir geht?
    Aber trotzdem kann ich deine Angst verstehen. Schreibe es ihr doch so!?

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde, wenn ist dir dabei nicht gut geht, solltest du dich nicht mit dir treffen und die Vergangenheit hinter dir lassen.
    Als ich den Kontakt zu meinen alten Freunden, die mir nicht gut getan haben, abgebrochen habe, ging es mir viel besser und ich konnte mit dem Ganzen besser umgehen.
    Abgesehen davon, wenn ihr kaum Kontakt hattest sie kaum gesehen hast, ist es es unnötig sie zu treffen, oder nicht?

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde es ja SEHR komisch dass gerade DU psychologie studierst. Wie hast du denn den aufnahme test und die ärztlichen untersuchungen geschafft. Langsam denke ich dass du uns alle anlügst

    AntwortenLöschen
  4. Wie ich das geschafft habe? In Deutschland zählt der NC :D

    AntwortenLöschen